Glückliche Kinder - Glückliche Eltern

Glückliche Kinder – glückliche Eltern

Gastartikel von Dagmar Welter

Welche Eltern kennen das nicht, wenn dass Kind unausgeglichen ist – also quengelig oder sogar aggressiv – wirkt sich das auf uns Erwachsene aus.

Oder könnte es sein, dass es nicht genau umgekehrt ist? Vielleicht aber sowohl als auch, ein Wechselspiel zwischen den Emotionen und Gefühlen.

Als vierfache Mutter kann ich ein Lied davon singen und kann sagen das jedes Kind verschieden ist, auch wenn man sie gleich erzieht.

Was ich sehr wichtig finde ist, das Kinder die Möglichkeit erhalten, sich körperlich zu bewegen, so richtig auszutoben und das an der frischen Luft.

Am besten in der Natur, sprich im Wald, am Meer, im Feld, wo immer es sich anbietet und wenn es der Stadtpark ist.

Dieser Ausgleich ist so wichtig und fördert die körperliche und seelische Gesundheit. Ein Waldspaziergang bringt Ausgleich zum Stress im Alltag.

Selbst in den Schulen bewegen sich die Kinder zu wenig und noch seltener in der Natur. Daher ist es umso wichtiger dies in der Freizeit zu tun.

Weg von den Bildschirmen in welcher Form auch immer, sei es TV, PC oder Handy. Ich weiß, das es manchmal zu viel wird und wir einfach nur Ruhe wollen

von dem Trubel mit den Kindern, aber „Bildschirmbespassung“ sollte dennoch kontrolliert und in Maßen stattfinden.

Wenn ihr nicht so richtige Ideen habt hier ein paar Impulse für euch:

  • Spielzeug selber sammeln und basteln – geht doch mal in den Wald und sammelt Eicheln, Tannenzapfen,
  • Stöckchen, Steine usw. – daraus kann man tolle Sachen basteln.
  • Schnitzeljagd (heute geo caching) – denkt euch Rätsel aus, die an verschiedenen Orten versteckt werden bis hin zum gefundenen Schatz.
  • Staudämme bauen, oder Hütten – sammelt Äste und umgefallene Baumstämme ( kleine) und baut daraus ein Tipi oder staut einen kleinen Bach.
  • Spiele miteinander von früher – Gummietwist, Kästchenhüpfen, Ballspiele jeglicher Art, erinnert euch an eure Kindheit.
  • einen kleinen Gemüsegarten anlegen – Kinder sind begeistert zuzuschauen, wenn die eigenen Sachen im Garten wachsen.
  • Fahrradtouren planen – einzelne Ziele festlegen, wo es hingeht, dass motiviert auch die Kleinen durchzuhalten.

Zwergenfantasie* ist eine tolle Seite um Kinderkleidung selber zu gestalten. Hier ist Fantasie gefragt, einfach die Kinder mit involvieren.

Dann lasst die Kids auch einfach sie selbst sein, oft brauchen sie nur einen kleinen Anstubser, um dann ihr eigenes Spiel zu finden.

Mit viel Fantasie tauchen sie dann in ihre eigene Welt ein und Du darfst dich entspannt zurück lehnen.

Hier noch einige Lektüre* die Anregungen bieten:

Gummittwist & CoUnser Kinderspiele in den 50er und 60er JahrenDas große Handbuch der Abenteuer für drinnen und draußen

Website von Dagmar Welter
MotS-Fotografie

*Affiliate-/Webelinks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.