Über mich

Rainer Bertram | Über mich

Ich bin Jahrgang 1965 und habe in den Jahren meines Lebens festegestellt, dass die Menschen immer nur materiellen Dingen hinterherrennen und keine Ruhe mehr in sich haben. Sie gehen arbeiten um sich wieder etwas leisten zu können und sind selten mit dem zufrieden, was sie schon haben. Und wenn man bedenkt, hat diese materielle Welt mit der Industrialisierung angefangen hat, also im 20. Jahrhundert. Wie haben die Menschen eigentlich vor dieser Zeit gelebt? Sie haben keine Supermärkte gehabt, wo sie einkaufen konnten, sondern lebten von ihrem Garten und gingen in den Wald und sammelten Kräuter und Pilze. Sie machten ihre Speisen selbst. Sie konsumierten nicht was irgendwelche Firmen bewarben, sondern nur das, was die Natur je nach Jahreszeit gab. Sie lebten meist in Gemeinschaften. Sie halfen einander. Und das will ich wieder haben.

Mittlerweile gibt es schon viele Lebensgemeinschaft, die zurück zu den Wurzeln finden und das Leben leben, wo der Mensch noch Mensch sein darf. Wo jeder das arbeitet, was ihm Freude bereitet. Aber nicht nur das. Um wieder im Einklang mit der Natur leben zu können, muss es Menschen geben, die die Eingriffe wieder rückgängig machen. Diese Menschen finden hier auch ihren Platz

Dieser Blog will wieder zeigen, dass es möglich ist, ein einfaches aber angenehmes Leben in Frieden und Freiheit leben zu können. Ich will aber damit nicht die Technik verteufeln, die auch viel Gutes gebracht hat. Durch das Internet haben viele Menschen gleicher Interessen zusammen gefunden. Jeder kann sein Wissen weiter verbreiten. Dadruch ist eigentlich erst wieder die Möglichkeit geschaffen worden zu den Wurzeln zurückzugehen und unseren Kindern eine bessere Welte zu schaffen. Das Internet müssen wir nicht als Zeitvertreib sehen, sondern als Kommunikation und Informationsplattform. Schicken wir durch das Intermet Liebe und positive Energie. Wir sind auch unterwegs durch das Smartphone immer erreichbar. Es ist wahrlich schön, Nachrichten von seinen Liebsten und Freunden zu bekommen. Der Austausch ist auch wichtig. Aber denken wir auch daran, dass wir auch mal Zeit finden, alles auszustellen und in Ruhe zu meditieren und damit in sich zu gehen um wieder Kraft zu tanken. Nutzen wir die Technik, aber machen wir uns abhängig davon.

Machen wir aus der Welt wieder ein Paradies und lassen uns nicht wieder daraus vertreiben in dem wir uns auf einander hetzen lassen. Leben wir in Eintracht trotz unterschiedlicher Denkweisen.

Der Blog soll zeigen, wie Lebensgemeinschaften zusammenleben in andererweise als wie wir es heutzutage gewohnt sind. Darüber hinaus wird über Menschen und ihr Handeln berichtet, die Welt wieder ein Stück lebenswerter machen. Die Selbstversorger-Seite wird aufzeigen was man alles anpflanzen kann um sich wieder autark zu machen. Und das freie Lernen soll zeigen, das Kinder auch anders und effektiver lernen können.

Ich will auch Menschen helfen, die sich in einer scheinbar ausweglosen Situation befinden. Es gibt keine Situation die ausweglos ist. In jeder Situation gibt es Lösungen und die werden wir finden. Wenden Sie sich vertrauensvoll an mich.

Das Resümee ist, dass wieder zu Menschen werden, unabhängig von Hautfarbe, Religion oder Herkunft.
Helfen wir uns wieder gegenseitig. Lassen wir wieder die Sonne in unserem Herzen scheinen.

Euer
Rainer