Freies Lernen

Freie Schule Hochsauerland

Die freie Schule Hochsauerland basiert auf der Pädagogik von Maria Montessori. Was sind die Grundsätze der Montessori Pädagogik sind?

Es sind folgende:

  • Zeige mir, wie es geht. Tu es nicht für mich.
  • Ich kann und will es allein tun
  • Hab Geduld meine Wege zu begreifen. Sie sind vielleicht länger, vielleicht brauche ich mehr Zeit, weil ich mehrere Versuche machen will.
  • Mute mir auch Fehler zu, denn aus ihnen kann ich lernen.“ (aus „Kinder lernen schöpferisch)

Altersgerechtes Lernmaterial erweckt die Neugier und stellt praktische Erfahrung vor theoretischer Wissensvermittlung. Die Welt begreifen durch Tun und nicht abstraktes Wissen pauken.

„Nicht das Kind soll sich der Umgebung anpassen. Sondern wir sollten die Umgebung dem Kindern anpassen.“ Das ist ein Leitsatz von Maria Montessori. Zur Erziehung gehört Umsicht, Geduld und liebevolle Sorge. Die Fähigkeiten müssen erkannt und gefördert werden.

Weiterhin berücksichtigt die Freie Schule Hochsauerland das Prinzip der Nicht-Direktivität von Rebecca und Mauricio Wild. Rebeca und Mauricio Wild eröffneten 1980 eine Grundschule in Quito, Ecuador, angelehnt an dem Konzept von Maria Montessori und Jean Paget. In der Grundschule räumten sie den Kindern das freie Spiel ein um die kindliche Entwicklung nicht zu beeinträchtigen. Der Lernrhythmus jedes Kindes wird respektiert. Nur das Kind selbst trägt in sich den Schlüssel zur optimalen Entwicklung.

Freie Schule Hochsauerland

 

Es ist bei der Methode wichtig, dass die Erzieher so wenig wie möglich in die Entwicklung des Kindes eingreifen. Die natürlichen Kräfte sollen dadurch gestärkt werden und sie sollen vom Erwartungsdruck der Erwachsenen befreit werden. So lernen die Kinder intuitiv und ihre Stärken kennen.

Die Freie Schule Hochsauerland muss sich an den Grundschulrichtlinien des Landes NRW orientieren, übernimmt aber nicht die Strukturen. So gibt es keinen Stundenplan. Die Kinder bringen eigene Themen ein oder führen angefangene Tätigkeiten ohne Zeitdruck zu Ende.

Die Räume sind für die Kinder wie eine Entdeckungsreise, weil sie nach Themen ausgestattet sind.

Es gibt eine Schatzkammer mit Materialien für Kulturtechniken, eine Leseecke, einen Forscherraum, einen Kreativraum mit Werkstatt und Spielmöglichkeiten sowie einen Bewegungs- und Musikraum.

Was auch bei der Freien Schule Hochsauerland in den Vordergrund gesetzt wird, ist der Umgang mit der Natur und die Kreativität. Nicht zu kurz kommt der Raum für Bewegung. Sensomotorische Fähigen haben den gleichen Stellenwert wie kognitiven.

Es gibt keine Noten im klassischen Sinne an der Schule. Der Entwicklungsprozess jedes Kindes wird dokumentiert. So kann man individuell jedes Kind entsprechend fördern und seine Fähigkeiten entwickeln lassen. Die Eltern werden von der Entwicklung ihres Kindes regelmäßig informiert.

Bist du neugierig geworden, dann klick auf den nachstehenden Link

https://freie-schule-hochsauerland.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.