Kind

Freie Schule Heckenbeck

An der Freien Schule Heckenbeck in Niedersachsen entdecken die Kinder ihre Welt und Umwelt selbst. Die Kinder lernen ihrem Tempo entsprechend. Manchmal ist dieses Aufnehmen von Neuem rasend schnell, manchmal auch unbemerkt oder es geht langsam aber dafür intensiver.

In Zusammenhang mit dem Kindergarten Pusteblume werden Lern- und Lebensräume geschaffen, um in munterer Weise wird das zu Erlernende aufgesogen ohne das ein Druck entsteht. Die Kinder und Jugendlichen entscheiden selbst, wo sie lernen, wie sie lernen und mit wem sie lernen.

Den Kindern und Jugendlichen stehen Räume der verschiedensten Themenbereiche zur Verfügung in denen sie kreativ sein können (z.B. Musik und Spiel) oder in denen sie z.B. Mathematik und Sprachen lernen können. Die Schüler können zwischen verschiedenen Angeboten und Projekten auswählen.

 

Freie Schule Heckenbeck

Der Schulalltag beginnt zwischen halb acht und neun Uhr. Zu Beginn des Tages finden so genannte Morgenkreise statt, in denen bereichsinterne Dinge angekündigt, besprochen und/oder beschlossen werden. Einmal die Woche findet eine Schulversammlung statt.

Mit eine Kleingruppe starten die Jüngsten in den Tag. Sie haben dann die Möglichkeit die Schule kennenzulernen. Wenn sie das gemacht haben, suchen sich nach ihren eigenen Interessen einen Bereich aus, in dem sie werkeln möchten. Es gibt die Bauecke, die Schreibwerkstatt, den Kreativraum, die Holzwerkstatt oder den Garten. Auf dem Schulhof können sie sich sportlich betätigen. Die älteren Schüler haben andere Interessen, denen sie nachgehen können.

Zwischen halb eins und eins endet der Schulalltag.

Immer angeboten werden Mathematik, Deutsch, Englisch, Physik, Biologie und Weltenkunde. Darüber hinaus werden auf Wunsch der Schüler und Möglichkeiten der Betreuung, Aktivitäten wie z.B. Improvisationstheater, Klavier, Geschichte, Fair-Kämpfen, Politik, Werkstatt, Tanzen, Kochen, Traumzeit, Schreibwerkstatt, Schulzeitung, Programmieren, Schwimmen, Töpfern, Filzen, Nähen, Chor, Aquarellzeichnen, Zeichnen offeriert und vieles mehr statt. Die Teilnahme ist grundsätzlich freiwillig. Zu offenen Angeboten (wie z.B. Klavier, Schreibwerkstatt, Traumzeit oder Werkstatt) kann jeder spontan kommen und gehen. Für bestimmte Angebote müssen die Interessierten sich anmelden und dann für die jeweilige Laufzeit auch verbindlich mitarbeiten.

Die Schule ist in drei Altersgruppen gegliedert: Primaria, Sekundaria und Tertia. Erwachsene begleiten und unterstützen die Schüler. Die freie Schule Heckenbeck ist eine Grund- und Oberschule Jahrgangsstufe 1 bis 10 mit ca. 110 Kinder und Jugendlichen.

Die Schule steht im Austausch mit anderen alternativen Schulen der EUDEC (European Democratic Education Community). Das Projekt sieht sich als Beitrag zur Entwicklung einer nachhaltigen Gesellschaft. Die Frage, welche Grundlagen brauchen Kinder, damit sie in der Lage sind, ein erfülltes Leben im Einklang mit sich, ihren Mitmenschen und der Natur zu gestalten, begleitet unseren Alltag.

Die Schule orientiert sich vor allen an Rebeca und Mauricio Wild und Maria Montessori.

Rebeca und Mauricio Wild eröffneten 1980 eine Grundschule in Quito/Ecuador. Ihre Erziehungsmethoden waren angelehnt an das Modell von Maria Montessori und Jean Plaget. Sie förderten das freie Spiel der Kinder um die Entwicklung zu fördern und deshalb nimmt es auch viel Platz im Schulalltag ein. Aus der Lehre von Jean Piaget haben die Wild sich vor allem das Konzept der Entwicklungsetappen heraus genommen. Diese können von Kindern nur dann vollkommen vollzogen werden, wenn ihnen so viele konkrete Erfahrungen wie möglich erlaubt werden und wenn ihr Rhythmus der Verarbeitung von Erfahrungen respektiert wird. Nur das Kind selbst trägt den Schlüssel zur optimalen Entwicklung. Die Lehrer greifen so wenig wie möglich in diese Entwicklung ein. Es sollen allen natürlichen Kräfte gestärkt werden und sie sollen dem Erwartungsdruck der Erwachsenen entzogen werden.

Maria Montessori hat ab 1907 ein pädagogisches Bildungskonzept entworfen, dass die Zeitspanne vom Kleinkind bis zum jungen Erwachsenen abdeckt. Sie beruht auf dem Bild des Kindes als „Baumeister seines Selbst“ und verwendet deshalb zum ersten Mal die Form des offenen Unterrichts und de Freiarbeit.

Wenn dich die Freis Schule Heckenbeck interessiert, dann klick auf nachstehend Link:

https://www.freie-schule-heckenbeck.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.